Willkommen im Obacht

Alle wichtigen Informationen zum Obacht findet ihr hier!
Wir freuen uns auf euern Besuch!

ÖFFNUNGSZEITEN

Wir haben täglich von 17.00 Uhr bis 0.00 Uhr geöffnet!

Unsere Küche bietet Hausmannskost aus dem süddeutschen Raum bis 22.00 Uhr!

RESERVIERUNG

Wir empfehlen zu reservieren über servus@obacht-maxvorstadt.de
oder +49 (0)89/23746328 (ab 17.00 Uhr)

Ihr habt keine Reservierung? Kommt einfach vorbei, bringt ein bisschen Wartezeit mit und wir werden euch einen Tisch organisieren!

Wir beantworten alle Mails mit einer Zu- oder Absage, schaut also gegebenenfalls auch mal in euern Spam-Ordner!

JOBS

GESUCHT:
Servicekraft in Teilzeit (m/w/d)


Du willst kreativ arbeiten und hast Lust auf ein tolles Team in einem jungen, modernen Wirtshaus? Dann schick uns eine Bewerbung an servus@obacht-maxvorstadt.de oder komm einfach gleich vorbei, wir freuen uns auf dich!

Speisen zum Mitnehmen

Ihr könnt euch weiterhin das Obacht nach Hause holen - täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr!
Wir bitten aber um Verständnis, dass die Abholzeiten täglich variieren können!

Schaut in unsere Mitnahmekarte!

HYGIENEMASSNAHMEN

Aktuell gibt es keine Zugangsbeschränkungen für die Gastronomie!

SPENDENAKTION

WIR HELFEN
den Opfern des Ukraine-Kriegs
UND SPENDEN
an verschiedene Privatinitiativen, die Krankenhäuser, Unterkünfte und die Menschen in der Ukraine mit dem Notwendigsten versorgen, bei der Flucht helfen, Auffangstellen unterstützen und für Unterbringungsmöglichkeiten sorgen!
Von jedem verkauften ukrainisch-bayerischen Borschtsch von der Wochenkarte gehen 10 Euro an diese Organisationen!

Obacht Maxvorstadt – euer Wirtshaus am Eck

Als sich Anfang 2017 die Gelegenheit ergab, eine Augustiner-Gaststätte zu übernehmen und in ein modernes Wirtshaus zu verwandeln, gab es nicht viel zu überlegen. Der Name „Obacht“ – ein kaum mehr gebräuchliches bayrisches Wort – war schnell gefunden und die Idee eines Stadtteilwirtshauses war keine neue.

Während sich unser Viertel rund um den Josephsplatz seit Jahren verändert, wollen wir eine Konstante werden – ein Anlauf- und Treffpunkt für Alle: ob beim Ratsch an der Bar, bei frisch zubereiteten und meist nach uraltem Rezept kreierten Speisen aus Süddeutschland, beim Kartenspiel oder schlicht dem einen oder anderen Bier unter dem uralten Augustiner-Braukessel.

Gemeinsam mit Augustiner-Bräu, der ältesten Brauerei Münchens, geben wir uns jeden Tag aufs Neue größte Mühe, die Wirtshaus-Tradition des Hexenkessels und Schwind-Hofs, in dem sich schon Helmut Fischer seinen Schweinsbraten schmecken ließ, griabig fortzuführen und neu aufleben zu lassen. Wir wünschen jedenfalls stets gemütliche Tage und Abende im Obacht.

Eure Gastgeber Michel und Holle